Angela und Andreas auf Achse - AundAaA.ch

Direkt zum Seiteninhalt

Torino

AundAaA.ch
Veröffentlicht von in Reiseinfos · 3 August 2019
Unsere Reise ins Wallis, machen wir über die Winter-Olympia Stadt Turin. Turin ist die Hauptstadt der Region Piemont im Norden Italiens und ist für seine raffinierte Architektur und Küche bekannt. Die Alpen erheben sich im Nordwesten der Stadt. Prächtige Barockbauten und alte Cafés säumen die Alleen und herrlichen Plätze von Turin, beispielsweise die Piazza Castello und die Piazza San Carlo. In der Nähe befindet sich die aufragende Turmspitze der Mole Antonelliana, eines Turms aus dem 19. Jahrhundert, in dem das interaktive Nationale Kinomuseum untergebracht ist.

Schöner Stellplatz, Area sosta camper Grinto, in 6 1/2 km Entfernung von Turin.

Parco Vallere, ein Abendspaziergang am 1. August

da ist es also, der Po, der bekannteste Fluss Italiens

Bereit für den Stadt-Tripp, am Freitag 2. August

Mit der METRO geht in die Stadt, erstes Ziel der weltbekannte Markt

Marktstände wo das Auge hinreicht...

Ältere Markthallen...

und modernde Gebäude, einfach alles Markt!

Innen und Aussen

Blick auf das Uralte Stadtor... Römerzeit

ein bisschen Mauer steht auch noch da

Blick entlang einer Strasse. Die Sicht ist unverstellt die Anordnung der Stadt ist geometrisch perfekt.

Stadtkarte von Turin, unser Tagesbegleiter

alles ok, Polizeipräsenz in der Stadt...

Piazza Castello, mit dem Finger Musolinis

Tourist auf der Piazza Castello

Giardini Reali

alles ist grün, die Lunge der Natur funktioniert in Turin

im innern der Musei Reali

Ausgangspunkt für unsere City Sightseeing Torino

Auf der Via Po über die Piazza Vittorio

Seitenwechsel, Ponte Vittorio Emanuela I

Blick aus den Villenquartier auf Turin

zur Weltausstellung nachgebaut, Borgo Medievale.

ebenfalls ein Überbleibsel der Weltausstellung

der Bus fährt durch diese Lücke!

Busfahrt, keine Stopps, der Verkehr läuft, kein Vergleich zu Barcelona

Tour blau, mit Blick auf die alten FIAT Fabriken

Kunst in Turin

General Motors, technische Entwicklungen und Ingenieurschulen sind in diesem Viertel zu Hause

Bahnhofgebäude, Torino Porta susa

Kurzweiliger Tripp

wieder zu Fuss unterwegs

Aperitivo nach Piemonter Art

da geht es rauf, eine Stadtübersicht die sich lohnt

der Lift im Museum

durchs Museum und die Decke aufs Dach, genial!

Blick Richtung Stellplatz

Übersicht auf die grosse, grüne Stadt

und Blick nach unten

Gewölbe erkennbar durch die Liftseile

Aussichtsgebäude, Kommunikationsmuseum

mit dem Bus zurück, 1,3 km zum Stellplatz das letzte Mal über den Po



Kein Kommentar
Zurück zum Seiteninhalt