Angela und Andreas auf Achse - AundAaA.ch

Direkt zum Seiteninhalt

Titlis

AundAaA.ch
Veröffentlicht von Andreas in Reiseinfos · 21 Juli 2020
Wir komplettieren unseren Zentralschweizer-Kenntnisse mit den Seilbahnfahrten auf den Titlis und dem Besuch des Kloster Engelberg.

Mit der Privat-Gondel (Corona, macht es zur Pflicht) geht es Richtung Trübsee

360 Grad dreht sich die Kabine während der Fahrt vom Stand (2428m.ü.M) auf den Klein-Titlis (3028 m.ü.M).Die Titlis-Rotair war die erste Luftseilbahn mit rotierenden Gondeln der Welt.

Richtung West-Nordwest sieht man über vier kleine Seen hinweg zum Melchtal.Somit kann auch die Melchsee-Frutt erspäht werden... der Jochpass kann auch mit dem Bike befahren werden, es ist eine alten Säumerverbindung welche für Materialtransporte des Klosters nach Nidwalden diente, sagte Bruder Thomas anlässlich der Führung heute.

Titlis, 3239 m.ü.M

Blick übers Schneefeld ins Tal nach Engelberg

Technik in grosser Höhe – die renovierte Messstation auf dem Titlis. In einer weissen Schutzkuppel verbirgt sich die Messstation des Bundesamtes für Kommunikation (BAKOM). Die Ende 2016 renovierte Station liefert dem Radio-Monitoring dank des speziellen Standorts auf 3'100 Metern über Meer und den modernen Messsensoren wichtige Informationen, um ein störungsfreies Frequenzspektrum in der Schweiz sicherzustellen.

Trübsee, nein so alleine wie es aussieht waren wir doch nicht!

Auf dem Heimweg noch eine Bekannte, die Sprungschanze von Engelberg! Jetzt reicht es für den Wochenstart...

Ein nasser Dienstag verleitet zum Besuch des Kloster Engelberg

Auf sicher (Maskenpflicht) geht es durch die öffentlichen Räume des bekannten Benediktiner-Kloster, Bruder Thomas, erklärt uns einiges zur Geschichte von Orden und Gebäude

Blick in die Kirche

und ins Innenareal

mit dem abschliessenden Besuch der Schaukäserei des Kloster

nicht nur am Ende der Welt regnet es!
Bis bald, einen guten Abend aus Engelberg AundA



Kein Kommentar
Zurück zum Seiteninhalt